Der Schlörplatz in Weiden mit Gustav-von Schlör-Denkmal und dem Kaiserhaus.

Weiden erleben

Sehenswürdigkeiten in der Max-Reger-Stadt

Wer Weiden einmal besucht hat, schwärmt von der Altstadt: Zwischen dem Oberen und dem Unteren Tor tummeln sich wunderschöne, fast 500 Jahre alte Giebelhäuschen, das Alte Rathaus mit dem Glockenspiel, die Barockkirche St. Michael und das alte Schulhaus mit dem Stadtmuseum. Von der Stadtmauer, die früher Weiden umgab, ist heute nur noch das südwestliche Eck mit Zwingermauer und Schalenturm erhalten.

Nur ein Stück von der Altstadt entfernt, liegt der Waldsassener Kasten. In der barocken Klosteranlage befindet sich das Internationale Keramik-Museum. Hier können Besucher u. a. prähistorische, alt-ägyptische, orientalische oder europäische Keramiken bewundern.

Der Max-Reger-Park ist die grüne Lunge der Stadt: Bürger und Touristen können sich hier bei einem Spaziergang an der Naab erholen oder die Nepomuk-Kapelle bewundern. In den Sommermonaten spielen Orchester, Kapellen und Ensembles bei den Sommerserenaden – diese Veranstaltungen ziehen rund 10.000 Besucher pro Jahr an.

Weiterführende Informationen

Da ist was los – Veranstaltungen in Weiden

Das Weidener Bürgerfest vor dem Alten Rathaus mit vielen Menschen auf Bierbänken.

In Weiden finden das ganze Jahr über Ausstellungen, Märkte, Feste und kulturelle Veranstaltungen statt. Viele davon haben sich im Laufe der Jahre etabliert und locken zahlreiche Besucher an. Zum Beispiel die Sommerserenade, die Max-Reger-Tage oder das Parkfest.